Postkarten an Politiker*innen

Postkarten an Politiker*innen

Menschen aus besonderen Wohnformen machen auf sich aufmerksam. An zwei Nachmittagen im Juli, haben sie gemeinsam überlegt, dass sie sich jetzt öffentlich äußern wollen. Unter Abstandswahrung und mit Mund-Nasenschutz trafen sich ca. 30 Menschen mit Behinderung im Garten und schrieben Ihre Wünsche, Sorgen und Ängste auf Postkarten.

Auch in Zeiten der Pandemie ist es wichtig, Menschen mit Beeinträchtigungen nicht nur als Risikogruppe, sondern als Menschen mit gleichen Rechten und Bedarfen zu betrachten.

Mit den Postkarten haben die Menschen mit Behinderung Politiker*innen und Beauftragte für Menschen mit Behinderung in die besondere Wohnform eingeladen, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Die Landesgeschäftsführer des Landesverbandes der Lebenshilfe Niedersachsen und die Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Stadt und Region Hannover sind der Einladung gefolgt und in den Austausch gegangen.

Einen Bericht zu den Gesprächen finden Sie unter dem Bericht „Austausch Landesverband und Beauftragte für Menschen mit Behinderung“.